Aenne-Biermann-Preis

Foto: Aenne Biermann, etwa 1928

Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie
An der Ausschreibung 2017 beteiligten sich 176 Einsender mit insgesamt 317 Arbeiten. Die nächste Ausschreibung erfolgt 2019.

Archiv: Aenne-Biermann-Preis 2017

Der 12. Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie ging an den Berliner Andreas Rost. Den 2. Preis gewann Almut Hilf aus Hamburg, der 3. Preis geht an Hayahisa Tomiyasu aus Leipzig. Das Preisgeld für die ersten drei Gewinner beträgt insgesamt 5500 Euro. Zusätzlich vergab die Jury Anerkennungen, die jeweils mit 500 Euro dotiert sind, an Kalinka Gieseler (Leipzig), Timo Hinze (Berlin), Philip Poppek (Berlin) und Knut Sennekamp (Hamburg).

Um den alle zwei Jahre vergebenen »Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie« können sich alle Fotografen, Fotografiker und Fotodesigner Deutschlands bewerben. Der renommierte Fotopreis umfasst Preisgeld, Ausstellung und Katalog. Alle Preise und Anerkennungen beinhalten eine Überlassung der prämierten Arbeiten oder Teile davon an das Museum für Angewandte Kunst. 1. Preis 3.000 Euro, 2. Preis 1.500 Euro, 3. Preis 1.000 Euro, 4. — 7. Preis: Anerkennung in Höhe von je 500 Euro.

Das Museum für Angewandte Kunst der Otto-Dix-Stadt Gera und die SV SparkassenVersicherung schreiben in zweijährigem Rhythmus den Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie aus. Der Aenne-Biermann-Preis ist ein traditionsreicher Fotografiepreis, seine Geschichte repräsentiert in Grundzügen die Entwicklung der jüngeren deutschen Fotografie.

Neben dem Hauptanliegen, der Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Fotografie, soll an das Schaffen Aenne Biermanns erinnert und angeknüpft werden. Die 1898 in Goch geborene und ab 1920 in Gera lebende Fotografin gehörte in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre zu den innovativsten Lichtbildnerinnen Deutschlands, deren Arbeiten der Neuen Sachlichkeit und der Neuen Fotografie zugeordnet werden.

Es gibt keine thematischen Vorgaben, jedoch ist es wünschenswert, dass alle zum Wettbewerb eingereichten Bilder den fotografischen Intentionen Aenne Biermanns entsprechen. Das bedeutet, eine innovative, dem Menschen und dem Gegenstand verpflichtete Darstellungsweise, die der zeitgenössischen Fotografie neue Impulse verleiht.

Museum für Angewandte Kunst Gera
Greizer Straße 37, 07545 Gera
http://www.gera.de

Foto: Aenne Biermann, etwa 1928
Foto: Aenne Biermann, etwa 1928