Felix Schoeller Award

FSPA – Felix Schoeller Award 2017
In den Kategorien siegten Rodrigo Illescas (Porträt), Saskia Boelsums (Landschaft/Natur), Mario Brand (Architektur/Industrie), Alain Schroeder (Fotojournalismus/Editorial) sowie Matt Hulse (Freie/Konzeptionelle Fotografie). Sie dürfen sich über ein Preisgeld von je 2.000 EUR freuen. Den mit 5.000 EUR dotierten Nachwuchsförderpreis sponsored by Olympus verlieh die Jury dem syrischen Fotografen Hosam Katan.

Sieger: FSPA 2017

Preisträger Felix Schoeller Award 2017

Matt Hulse erhält für seine außergewöhnliche Arbeit »Sniper« den Felix Schoeller Photo Award in Gold und damit 10.000 EUR zusätzliches Preisgeld.

Die Sieger des Felix Schoeller Photo Award 2017 v.l.n.r.: Mario Brand, Saskia Boelsums, Matt Hulse, Alain Schroeder, Hosam Katan, Guilherme Bergamini, Rodrigo Illescas

Der neu geschaffene Publikumspreis, unterstützt und als Online-Voting durchgeführt von dem internationalen Medienpartner British Journal of Photography, ging an den brasilianischen Fotografen Guilherme Bergamini für seine Arbeit »Education for all«.

Mit einem Einreichungsrekord von 2.377 Arbeiten ging der Wettbewerb am 31. Mai 2017 zu Ende. In der Kategorie ›Beste Nachwuchsarbeit‹ gab es 300 Einreichungen aus 37 Ländern.

Bis 25.02.2018 werden alle Arbeiten der Sieger und Nominierten im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück ausgestellt.

http://www.felix-schoeller-photoaward.com

Felix Schoeller Award

Der »Felix Schoeller Photo Award« ist ein hochdotierter internationaler Fotowettbewerb. Er richtet sich an professionelle Fotografen und Fotografen in Ausbildung und wird alle zwei Jahre vergeben mit dem Ziel, anspruchsvolle Fotografie und zeitgemäßes Fotodesign zu fördern. Die Teilnahme ist kostenlos. Insgesamt werden beim »Felix Schoeller Photo Award 2017« Preise und Auszeichnungen im Wert von 25.000 Euro ausgelobt.

Der Felix Schoeller Photo Award ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen.

Eine fünfköpfige Jury unter dem Vorsitzenden Michael Dannenmann, Porträt-Fotograf aus Düsseldorf, bestimmt unabhängig und frei die Gewinner in den thematischen Kategorien Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial und Freie/Konzeptionelle Fotografie. Aus den Kategorie-Siegern wird der Gesamtsieger ermittelt.

Pro Kategorie ist ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ausgeschrieben; der Gesamtsieger darf sich zusätzlich über 10.000 Euro freuen. Der Sieger des Nachwuchsförderpreises erhält einen Sach- oder Geldpreis im Wert von 5.000 Euro, der 2017 von der Olympus Deutschland GmbH gestiftet wird.
http://www.felix-schoeller-photoaward.com

Ähnliche Beiträge