#fotografdesjahres2018

Natur und Wildnis #fotografdesjahres2018
NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS veranstalteten diesen Fotowettbewerb auf Instagram. Mehr als 13.000 Einreichungen wurden im Aktionszeitraum unter dem Hashtag #fotografdesjahres2018 gepostet. Den ersten Platz belegt Henrik Spranz aus Wien (@henrik_spranz). Sein Bild »Durch die Blume« zeigt einen jungen Europäischen Ziesel auf der Zieselwiese in der Nähe von Wien.

Fotowettbewerb auf Instagram

»Der Gewinner erhält einen exklusiven Fotoworkshop mit der NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografin Ulla Lohmann, außerdem die Ausrüstung OLYMPUS OM-D E-M1 Mark II mit dem Objektiv M.Zuiko Digital ED 12–40mm 1:2.8 PRO im Wert von 2.599 Euro. Die Plätze zwei und drei erhalten ebenfalls eine OLYMPUS-Ausrüstung.«
http://fotografdesjahres.nationalgeographic.de
https://aktion.guj-direct.de/ng-fotowettbewerb-2018

Den ersten Platz des Wettbewerbs ‚Fotograf des Jahres 2018‘ von NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS belegt Henrik Spranz aus Wien (@henrik_spranz). Sein Bild „Durch die Blume“ zeigt einen jungen Europäischen Ziesel auf der Zieselwiese in der Nähe von Wien. Die Art ist in Österreich stark gefährdet, in Deutschland bereits ausgestorben.

Die weiteren Preisträger:
2. Platz:
Aufgetaucht: Thomas Hinsche aus Dessau-Roßlau (@photography.hinsche)
3. Platz:
Spotlight: Arne Jansen aus Vierhöfen (@arnejansen.de)
4. Platz:
Im Rentier-Revier: Christoph Kaula aus Wien (@chriskaula)
5. Platz:
Lückenfüller: Oliver Roos aus Vaihingen an der Enz (@fairfilter)

Teilnahmebedingungen
und Datenschutzbestimmungen zum Fotowettbewerb Fotograf des Jahres auf Instagram von NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS
https://aktion.guj-direct.de/ng-fotowettbewerb-2018/p/3

Auszug aus den sehr umfangreichen Bedinungen:

»(…) Im Zweifel müssen für eine genaue Beurteilung die RAW-Daten von dem/der Teilnehmer/in zur Verfügung gestellt werden.

(…) Darüber hinaus garantiert er, dass er die Rechte aller auf dem Foto erkennbaren Personen, insbesondere das Recht am eigenen Bild und sonstige Persönlichkeitsrechte, beachtet und dass alle diese Personen mit dem Hochladen, der Veröffentlichung des Fotos sowie der Nutzung einverstanden sind und er sich die erforderlichen Nutzungs- und Weitergaberechte (siehe unten, Ziffer 7) hat einräumen lassen. Dies betrifft alle Personen die auf dem Foto zu sehen sind, auch wenn z.B. eine Person nur zufällig im Hintergrund des Fotos zu erkennen ist.

(…) Der Teilnehmer räumt NAT GEO und Olympus unentgeltlich die räumlich, zeitlich und inhaltlich uneingeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte einschließlich dem Recht zur Bearbeitung an den eingesandten Bildern zum Zwecke der Präsentation bei nationalgeographic.de und olympus.de, in den Publikationen der NAT GEO-Markenfamilie, der Berichterstattung darüber (unabhängig davon in welchen Medien, also u. a. Print und Online), in sämtlichen Kanälen von NAT GEO und Olympus in den sozialen Netzwerken (auch als Hintergrundbilder für Texttafeln), sowie in den Newslettern und Pressemitteilungen von NAT GEO und Olympus ein.

(…) Die Gewinner werden über Instagram kontaktiert. Die Kommentare unter den Gewinnerfotos (Absender ist das NAT GEO Instagramprofil @natgeodeutschland oder das Olympus Instagramprofil @olympuskameras) fordern die Gewinner auf, innerhalb von einer Woche eine E-Mail an fotografdesjahres@nationalgeographic.de zu schicken. Meldet sich ein Gewinner daraufhin nicht innerhalb der Frist, verfällt jeglicher Gewinnanspruch.

(…) Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, von NAT GEO oder Olympus per E-Mail über den Verlauf des Fotowettbewerbs #fotografdesjahres2018 auf Instagram informiert zu werden (…)«
https://aktion.guj-direct.de/ng-fotowettbewerb-2018/p/3