Friedaward 2018

Preisträger Cletus Nelson Nwadike und Juymitglied, © Parlamentsdirektion / Johannes Zinner

Alfred Fried Photography Award 2018
Fotos zum Thema: Wie sieht Frieden aus?
Die Preisverleihung findet am 20.09.2018 im österreichischen Parlament in Wien statt, Tage vor dem Internationalen Friedenstag der Vereinten Nationen.

Der Gewinner des Alfred Fried Photography Award erhält 10.000 Euro. Zusätzlich werden die fünf besten Fotografen mit der Alfred Fried Friedensmedaille ausgezeichnet.
Jeder darf Einzelfotos und/oder Fotoreportagen online einreichen. Es gibt keine Einreichgebühr!
https://www.friedaward.com

Alfred Fried Photography Award 2018

Fotos zum Thema: Wie sieht Frieden aus?
Der Gewinner des Alfred Fried Photography Award erhält 10.000 Euro. Zusätzlich werden die fünf besten Fotografen mit der Alfred Fried Friedensmedaille ausgezeichnet.
Jeder darf Einzelfotos und/oder Fotoreportagen online einreichen. Es gibt keine Einreichgebühr!
https://www.friedaward.com

Die Preisverleihung findet am 20.09.2018 im österreichischen Parlament in Wien statt, Tage vor dem Internationalen Friedenstag der Vereinten Nationen.

Preise 2018
Die fünf besten Arbeiten werden mit der Alfred Fried Photography Award Medaille ausgezeichnet, und die Sieger werden zur Preisverleihung am 20. September 2018 in das Österreichische Parlament eingeladen. Reisekosten und Nächtigung werden übernommen.

Der Gewinner oder die Gewinnerin des Hauptpreises für das Friedensbild des Jahres darf sich über ein Preisgeld von € 10.000 freuen. Darüber hinaus wird das Friedensbild des Jahres im Österreichischen Parlament ausgestellt und in die Kunstsammlung des Parlaments aufgenommen.

Das Children Peace Image of the Year ist mit € 1.000 dotiert. Der Gewinner oder die Gewinnerin und ihre Eltern werden ebenfalls zur Preisverleihung nach Wien eingeladen. Reicht eine Gruppe von Kindern ein und gewinnt, wird ein Mitglied der Gruppe und ihre Eltern eingeladen. Reisekosten und Nächtigung werden übernommen.

Auch dieses Jahr wird wieder der mit € 1.000 dotierte Sonderpreis der Jury für die beste Einzelbildeinreichung vergeben.

https://www.friedaward.com
https://twitter.com/FriedPhotoAward
https://www.instagram.com/alfredfriedaward


Archiv: Alfred Fried Photography Award 2017

Der Alfred Fried Photography Award geht 2017 an schwedischen Fotografen Cletus Nelson Nwadike. Von den mehr als 4.000 TeilnehmerInnen aus 122 Ländern wurden fünf FotografInnen für die von ihnen eingereichten Arbeiten mit einer Albert-Fried-Medaille ausgezeichnet. Dem Einreicher des Siegerbildes wurde von der international besetzten Jury außerdem 10.000 € Preisgeld zugesprochen.
https://www.friedaward.com

Siegerbild des Jahres ist ein Foto des aus Nigeria stammenden Künstlers Cletus Nelson Nwadike. Sein Selbstporträt „Peace is the best thing“ gehört zu einer Fotoserie, mit der Nwadike den schwedischen Winter feiert. Das Siegerbild ist ein Selbstporträt des Künstlers, der in einer verschneiten Landschaft sein Gesicht einem mit Raureif bedeckten Zweig zuwendet.

Preisträger Cletus Nelson Nwadike und Juymitglied, © Parlamentsdirektion / Johannes Zinner
Preisträger Cletus Nelson Nwadike und Juymitglied, © Parlamentsdirektion / Johannes Zinner