Nick Hannes: Saudi tourists

ZEISS Photography Award 2018

ZEISS Photography Award 2018
Nick Hannes gewinnt den ZEISS Photography Award 2018 mit seiner Fotoserie »Garden of Delight«. Darin zeigt der Belgier skurrile Szenen aus Dubai – im Spannungsfeld zwischen traditionellem Islam und westlicher Konsumgesellschaft, zwischen Realität und Inszenierung.
https://www.worldphoto.org/zeiss-photography-award

ZEISS Photography Award 2018

Nick Hannes gewinnt den ZEISS Photography Award 2018

In seiner Serie zeichnet Hannes ein Bild der Freizeitindustrie und Konsumgesellschaft in Dubai. Fünf Mal ist er dafür in die Metropole am Persischen Golf gereist. Die Szenen, die er dort mit der Kamera eingefangen hat, wirken skurril – und seltsam künstlich: Da kühlen sich saudische Touristen in einer Bar aus Eis ab, ein Butler steht vor einer schwimmenden Luxusvilla mit Unterwasserschlafzimmer, in einem Strandclub feiern russische Mädchen im Hasenkostüm. Hannes wirft Fragen auf: nach Globalisierung und Kapitalismus, nach Authentizität und Nachhaltigkeit. „Die Serie ist für mich eine Fallstudie zur Hochgeschwindigkeitsstadtentwicklung“, sagt Hannes. „Natürlich entwickelt sich jede Stadt weiter. Mit meiner Arbeit möchte ich jedoch nicht das normale, organische Wachstum zeigen, sondern die atemberaubende Dynamik einer rein profitorientierten Urbanisierung. Nirgendwo ist diese Dynamik so sichtbar, so extrem wie in Dubai.“

12.000 Fotografen aus 140 Ländern
Aus rund 90.000 Fotos hat die internationale Jury Hannes’ Fotostrecke ausgewählt. 12.000 Fotografen aus mehr als 140 Ländern hatten ihre Arbeiten in diesem Jahr eingereicht – fast dreimal so viel wie im Vorjahr. „Die Gewinnerserie stach aus den Einreichungen hervor“, sagt Jurymitglied Chris Hudson, Art Director beim britischen Magazin National Geographic Traveller. „Jedes Bild zeigt einen besonderen Moment und erzählt seine eigene Geschichte – und trotzdem bilden die Fotos eine Einheit. Sie hinterlassen beim Betrachter einen umfassenden Eindruck, wie das Leben für die Einwohner Dubais wohl sein mag.“

„Ich fühle mich geehrt und bin sehr dankbar für diesen Award“, freut sich der 44-jährige Hannes. „‚Garden of Delight‘ ist ein selbst-initiiertes und -finanziertes Projekt und ich bin froh, dass ich bis zum Schluss durchgehalten habe. Die Auszeichnung bestätigt mir, dass es sich gelohnt hat, weiterzumachen und immer tiefer ins Thema vorzudringen.” Als Gewinn erhält Hannes Foto-Objektive von ZEISS im Gesamtwert von 12.000 Euro und 3.000 Euro Reisekosten für ein Fotoprojekt seiner Wahl. Er hat außerdem die Möglichkeit, künftig mit ZEISS und der World Photography Organisation zusammenzuarbeiten.

Über Nick Hannes
Nach seinem Studium an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Gent arbeitete Nick Hannes acht Jahre lang als Fotojournalist. Dann beschloss er, sich auf seine eigenen Dokumentarprojekte zu konzentrieren. Seine Arbeit ist von einer starken politischen und sozialen Komponente geprägt und beschäftigt sich mit der Spannung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt. Seit 2008 unterrichtet er Dokumentarfotografie an der Kunsthochschule in Gent

Nick Hannes: Saudi tourists

Nick Hannes: Saudi tourists are having a hot chocolate at the Chillout Ice | © Nick Hannes Belgium 2018 ZEISS Photography Award
Saudi tourists are having a hot chocolate at the Chillout Ice Lounge, a subzero bar with ice sculptures, situated at Oasis shopping mall in Dubai, United Arab Emirates, on January 6, 2016.
This photograph is part of the series ‘Dubai. Bread and Circuses’, a documentary on leisure and tourism in Dubai.

ZEISS und die World Photography Organisation haben den ZEISS Photography Award in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam ausgerichtet. Die Jurymitglieder 2018 waren: Chris Hudson, Art Director beim National Geographic Traveller (Großbritannien), Peter Bas Mensink, Chefredakteur und Herausgeber des GUP Magazine (Niederlande) und Patricia Morvan, verantwortlich für Kulturprojekte und Ausstellungen bei Agence VU’ (Frankreich).

Zum Fotowettbewerb konnten Fotografen eine Serie von fünf bis zehn Bildern einreichen. Auf den Gewinner warten ZEISS Foto-Objektive seiner Wahl im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie 3.000 Euro Reisekosten für ein Fotoprojekt.

https://www.worldphoto.org/zeiss-photography-award


Ähnliche Beiträge